Das Brevetrad

Das Rad, auf dem ich die Brevets fahren möchte ist evolutionär gewachsen. Ursprünglich war es nur als Ersatz für mein zerstörten Alltagsrad gedacht. Ein Teileträger für alle Anbauteile, die den Unfall überstanden hatten. Natürlich kam es wieder ganz anders. Ich kann ja nicht aufhören zu basteln und nach und nach aufzuwerten.

So sah der Rahmen mit den ersten Anbauteilen aus:

Rennrad Stahl

Das Rahmengabelset habe ich günstig bei Ebay Kleinanzeigen gekauft. Die Gabel hatte leider einen Schlag wie sich schnell rausstellte. Der Rahmen ist grau gepulvert und ich weiß nicht welcher Hersteller es ist. Macht ja nichts.

Also musste eine neue Gabel her. Um sicherzugehen nahm ich eine neue. Verchromt und mit Ösen für Schutzbleche. Das war deutlich vor dem Plan es als Brevetrad fit Schutzblechen fertig zu machen. Glücklicher Zufall.

So sah es dann zwischenzeitlich mit Gepäckträger und der alten 105er Kurbel aus.

Stahlrennrad als leichtes und schnelles Reiserad
Zwischenstand

Die Kurbel hat bei dem Unfall am vorherigen Rad doch mehr gelitten als gedacht und einen leichten Schlag, also musste sie auch weichen. Außerdem musste der Deda Murex Vorbau weg. Optisch eher eine Beleidigung.

Anschließend kam ein neuer Steuersatz. Tange Seiki mit gedichteten Industrielagern. Ein schönes Stück. in diesem Schritt wurde auch Lenker und Vorbau getauscht. Bei dem Hamburger Händler CNC Bikes habe ich einen Lenkeradapter, einen Syntace 149 Vorbau und einen Syntace Racelight in 26mm bekommen. So lief das Rad einige Zeit auf der Rolle aber irgendwann siegte der Hang zur Ästhetik über die Funktionalität und der Aheadvorbau musste weichen. Ein Schaftvorbau in 26mm wurde irgendwann über ebay Kleinanzeigen ergattert und verbaut.

Folgende Teile werden ihren Weg noch an das Rad finden:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und so geht es weiter:

Vorderrad mit Nabendynamo

Umbau Kurbel + Lager (Die Kurbel wird gerade bearbeitet)

Anbau Schaltwerk und Umwerfer

Scheinwerfer mit Verkabelung (Auswahl ist noch nicht getroffen)

 

 

 

Aktuelle Teileliste:

Rahmen:  Stahlrahmen unbekannter Herkunft

Gabel: Rennradgabel Chrom mit Ösen

Steuersatz: Tange Seiki Aluminium

Lenker: Syntace Racelight 42cm/ 26mm

Lenkerband: Cinelli

Bremshebel: Shimano Ultegra 2×10 (die mit der Wäscheleine)

Bremsen: Shimano 1055

Vorbau: Dia Compe Gran Compe 80mm

Laufräder: Ultegra Naben, Mavic Open Pro, 32Speichen

Kurbel: Ultegra 6750 Kompakt

Lager: Hollowtech II

Kettenblatt: Irgendwas mit 38 Zähnen ohne Steighilfe

Kette: KMC 1-Fach

Reifen: Conti Ultra Sport II (reichen für Training)

Pedale: Shimano irgendwas mit SPD

Sattel: Brooks Swift (wird langsam bequem)

Sattelstütze: irgendwas hässliches aus Aluminium

Schalt-Bremszüge: Jagwire Road Pro

Syntace C2 Lenkeraufsatz mit Bridge

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s